19. Juni 2013

Kurz bevor wir in unsere Sommerpause gehen, die jeder von uns ganz individuell mit Musik füllt, noch eine kleine Zusammenfassung der letzten Ereignisse:

1.) Axel hat uns kleingekriegt: wir spielen jetzt zum Beginn jeder Probe das Ricercare aus Bachs „musikalischem Opfer“. Nein, das ist kein Scherz.

2.) Unser Auftritt am 2. Juni zum jährlichen Sommerfest der Gemeinde Schorfheide fiel buchstäblich ins Wasser – was uns natürlich nicht vom Spielen abhielt! Und obwohl die Gemeinde schon früh am Morgen stundenlang durch den Regen gelaufen war, einen Gottesdienst hinter sich hatte und bis auf die Knochen durchgeweicht zitternd in der Kirche blieb (denn wie geplant open air für Laufpublikum zu spielen war natürlich ausgeschlossen), waren sie tapfer, fanden alles ganz toll und baten uns, doch bald mal zu einem ‚richtigen‘ Konzert wiederzukommen. Machen wir – für den nächsten Sommer sind wir bereits fest eingetaktet.

Gemeindefest Schorfheide 2013/1

Ein wenig beengt, aber das hat auch Vorteile: Das Notfallklavier wackelt nicht so, wenn es zwischen Sitzbank und Taufbecken eingeklemmt wird.

Gemeindefest Schorfheide 2013/2

3.) Der Nachwuchs entwickelt sich wie erwartet, kann bereits stehen, erschreckend schnell laufen und Notenständer auseinanderbauen. Hier der Beweis:

Valentin hilft beim Probenabbau

Und damit wünschen wir allen Fans und Bel Amis einen wunderschönen Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *